Pressemitteilung – 11/2013: Was tun wir im Schatten der Windflaute?

Was tun wir im Schatten der Windflaute? (veröffentlicht in der Neckarquelle am 25.11.2013)
Im Rahmen einer 2-tägigen Lehrerfortbildung für  Naturwissenschaft und Technik  kommt der BUND Naturschutz in Bayern mit seinem einzigartigen interaktiven “Energiespardorf 2013”  am 28.11. zur HFU – Campus Schwenningen.
Neben Lehrkräften aus ganz Baden-Württemberg haben auch Schulklassen der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg ( Technisches Gymnasium Schwenningen und Otto Hahn Gymnasium Tuttlingen) die Gelegenheit,  am Live-Modell den Energiewandel in realer Funktion durchzuspielen. Häuser und Energieversorgungsanlagen mit echter Heizung und Beleuchtung in vielen Varianten können modular in das Dorf eingebaut werden.  Die Auswirkungen können anschließend real gemessen und die Wirkung auf den Klimaschutz direkt getestet werden.
Zusätzlich zum interaktiven Planspiel “Energiespardorf” werden die NwT-Lehrkräfte auch einen Wärmespeicher,  ein  Wasserkraft- und Gezeitenkraftwerk, verschiedene   Generatoren und  eine Kochkiste   im Modell  bauen. Die Teilnehmer erhalten immer auch das passende Unterrichtsmaterial mit Schüler – und Lehrerseiten für ihren NwT-Unterricht.
Das Projekt Technikinitiative-NwT an der Hochschule Furtwangen wird vom baden-württembergischen Wissenschaftsministerium gefördert und kooperiert  eng mit dem Fürstenberg Gymnasium Donaueschingen und dem Staatlichen Lehrerseminar in Rottweil.
Mehr Information unter www.technikinitiative-nwt.de